aktuelle Bauvorhaben

Sep 122014
 

Jetzt kam also unser großer Tag… Die Endabnahme von unserem schönen Bungalow.

Wir hatten uns schon eine Stunde vor dem eigentlichen Abnahmetermin mit unserem Baubegleiter (Gutachter) getroffen, um schon mal die wichtigsten Punkte durchzugehen. Bei der eigentlichen Abnahme haben wir dann in Ruhe alle Räume angeschaut. Natürlich waren auch einige optische Mängel dabei, die sich nicht mehr so leicht beheben lassen. Darüberhinaus waren wir auch nicht immer mit der Organisation und der Absprache der Handwerker zufrieden. Im Großen und Ganzen hat aber die Taunus-Hausbau einen sehr guten Job gemacht und uns ein wirklich tolles Haus gebaut.

Abschließend möchten wir uns bei allen bedanken, die uns während der Bauphase unterstützt haben. Bei uns hat einfach das ganze Team gepasst. Angefangen bei der Eigenheimberatung unter Herrn Fakoory, über die Erstellung der Baupläne bei unserem Architekten Herr Schlau und schließlich bei Frau Theel, welche uns immer pünklich alle Rechnungen zugeschickt hatte. Darüberhinaus möchten wir uns insbesondere, bei unserem Bauleiter Herr Seng bedanken, der stets den Überblick behalten hatte (inkl. der Urlaubsvertretung Herr Yardimci). Und natürlich beim Geschäftsfüher Herr Saracoglu, welcher immer ein offenes Ohr für unsere Fragen und Sorgen hatte.

Am 28. April 2014 war übrigens der erste Baggerstich auf dem Grundstück. Obwohl es ein Stein-auf-Stein Haus ist, hatten wir bereits heute am 12. September 2014 die Abnahme. Dazwischen liegen nur 137 Tage.

Damit ist die Arbeit aber nicht zu Ende. Nun geht es für uns auch erst richtig los. Denn jetzt werden wir tapezieren, Laminat legen und demnächst auch die Außenanlage in Angriff nehmen.

Das Haus gefällt uns richtig gut und wir fühlen uns hier sehr wohl. Unsere Entscheidung mit der Taunus-Hausbau zu bauen war damit absolut richtig. Wir würden es jederzeit wieder tun und können somit die Taunus-Hausbau auch guten Gewissens weiterempfehlen.

fei_12_09_foto01

fei_12_09_foto02

Abschließend noch eine kleine Animation ausgewählter Bilder von unserem Hausbau in chronologischer Reihenfolge.

fei_history

 Veröffentlicht von am 14:00
Sep 042014
 

Nachdem die Fliesenarbeiten abgeschlossen werden konnten, wurden auch schon die Waschbecken, Toiletten und Armaturen installiert. Am nächsten Tag wurden dann die Innentüren eingebaut. Das ging alles recht flott. Mit den Fliesen und Türen wirkt es jetzt richtig wohnlich.

fei_02-04_09_foto01.

fei_02-04_09_foto02.

fei_02-04_09_foto03.

fei_02-04_09_foto04.

fei_02-04_09_foto05.

fei_02-04_09_foto06.

fei_02-04_09_foto07.

fei_02-04_09_foto08.

fei_02-04_09_foto09.

fei_02-04_09_foto14.

fei_02-04_09_foto11.

fei_02-04_09_foto10.

fei_02-04_09_foto12.

fei_02-04_09_foto13.

fei_02-04_09_foto15.

 

 Veröffentlicht von am 18:00
Aug 302014
 

In den letzten vier Tagen wurden weitere Fliesenarbeiten im Bad, Flur, Küche und Gäste-WC ausgeführt. Die Zeit war etwas knapp, da am Anfang nur ein Fliesenleger vor Ort war und zudem die Termine für die Sanitären Einrichtungen und Innentüren immer näher kamen. Den Einbau der Türen konnten wir gerade noch nach hinten schieben, um das Fliesenlegen nicht zu behindern. Gegen Ende waren es dann zwei Fliesenleger, so dass doch noch alle Fliesenarbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden konnten. Es ist schön, die von uns ausgesuchten Fliesen, nun an den Wänden und Böden zu sehen.

fei_27-30_08_foto04.

fei_27-30_08_foto02.

fei_27-30_08_foto05.

fei_27-30_08_foto06.

fei_27-30_08_foto09.

fei_27-30_08_foto12.

fei_27-30_08_foto13.

fei_27-30_08_foto01.

fei_27-30_08_foto07.

fei_27-30_08_foto08.

fei_27-30_08_foto03.

fei_27-30_08_foto14.

fei_27-30_08_foto15.

fei_27-30_08_foto10.

fei_27-30_08_foto11.

 

 

 Veröffentlicht von am 18:00
Aug 262014
 

Heute wurde der Blower-Door-Test durchgeführt. Das ist ein Differenzdruck-Messverfahren mit dem die Luftdichtheit unseres Bungalows gemessen wurde. Das Verfahren dient dazu, Lecks in der Gebäudehülle aufzuspüren und die Luftwechselrate zu bestimmen. Durch die Druckdifferenzen wird eine konstante Windlast auf das zu messende Gebäude simuliert.

Als wir ans Haus kamen war der Sachverständiger vom VQC jedoch schon fertig (Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau). Wir konnten also nicht mehr sehen wie das Gerät den Test am Fester durchführte. Angeblich haben wir aber den Test bestanden und der Grenzwert wurde nicht überschritten. Da wir eine Lüftungsanlage im Haus haben, muß hier ein Grenzwert von 1,50/h eingehalten werden. Die Messung in unserem Haus hat heute einen Wert von 1.10/h ergeben. Ein entsprechendes Zertifikat wird uns noch ausgestellt.

Desweiteren wurden im Bad schon mal die Wände vorbehandelt, so dass bald die Fliesenarbeiten beginnen können. Erste Fliesen wurden bereits im Gäste-WC und in der Küche verlegt. Das sieht toll aus und die Räume wirken nun immer wohnlicher.

fei_26_08_foto01

fei_26_08_foto03

fei_26_08_foto02

fei_26_08_foto04

fei_26_08_foto05

fei_26_08_foto06

fei_26_08_foto07

fei_26_08_foto08

fei_26_08_foto09

fei_26_08_foto10

fei_26_08_foto11

fei_26_08_foto12

fei_26_08_foto13

fei_26_08_foto14

 

 Veröffentlicht von am 14:34