Taunus-Hausbau GmbH
Hergenhahnring 115
61250 Usingen

Tel.:      06081 / 44930-0
Fax:     06081 / 44930-29
E-Mail: infotaunus-hausbaude

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Taunus-Hausbau GmbH

Der Philip Julius e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert- Atempause für Familien mit schwerstbehinderten Kindern

Bad Vilbel, 22. Juli 2020 – Der Verein Philip Julius e.V. setzt sich für Familien mit schwer behinderten Kindern ein. Ab dem Zeitpunkt der Diagnose „schwerstbehindert“ stehen Eltern vor der Aufgabe, das Unwiderrufliche zu begreifen. Zwischen Untersuchungen, Diagnosen, Operationen und erschöpfenden Krankenhausaufenthalten setzen sie sich mit sich selbst, ihren Ängsten und Lebensperspektiven auseinander. Auch für die gesunden Geschwisterkinder ist dieser Umstand eine Herausforderung. Der Philip Julius e.V. hilft den betroffenen Familien unter anderem mit dem Erholungsprojekt „Atempause“. Für sein unermüdliches Engagement erhält der Verein eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Die Diagnose „schwerstbehindert“ ist nicht nur für das betroffene Kind eine Belastung. Die gesamte Familie wird sowohl körperlich als auch seelisch stark beansprucht. Die Geschwisterkinder wachsen in einem permanenten Spannungsfeld zwischen Überbehütung und Eigenständigkeit auf. Für ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche bleibt häufig wenig Spielraum.
Auch die finanzielle Situation der Familien ist zumeist angespannt, da häufig ein Elternteil durch die Pflege des schwerstbehinderten Kindes nicht mehr arbeiten gehen kann. Zudem entstehen zusätzliche Kosten durch die besondere Lebenssituation, wie zum Beispiel für einen behindertengerechten Umbau der Wohnung oder des Hauses.
 
Das Projekt „Atempause“ des Philip Julius e.V. ist eine Ferienfreizeit für Familien mit schwerstbehinderten Kindern und insbesondere deren Geschwister. Ziel ist es, die Familien zu stärken und ihnen eine erholsame Zeit mit spannenden Ausflügen und Unternehmungen zu bieten. Viele der Familien, die sich für die diesjährige „Atempause“ angemeldet haben, waren noch nie gemeinsam mit ihrem schwerstmehrfachbehinderten Kind im Urlaub. Im Herbst 2020 geht es für diese Familien an den Chiemsee.
 
Town & Country Stiftungsbotschafter Adem Saracoglu lobte das Engagement des Philip Julius e.V.: „Die ‚Atempausen‘ der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Familien aus dem gemeinsamen Urlaub viel neue Energie schöpfen konnten. Auch für die Geschwister ist solch eine Freizeit ein tolles Erlebnis. Ich freue mich, dass alle Familienmitglieder durch das Projekt etwas Abstand von ihrem oft sehr schweren Pflegealltag bekommen.“
 
Über die Town & Country Stiftung
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst zum Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde die Stiftungstätigkeit durch den jährlich verliehenen Stiftungspreis, welcher gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, die sich für sozial benachteiligte, kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
In diesem Rahmen werden bundesweit 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2020 statt.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter: www.tc-stiftung.de
 
 
Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie hier:
Gruppenfoto „Atempause“ 2019 / Quelle: Philip Julius e.V.: https://bit.ly/32EdXvo
Kinder bei der „Atempause 2019“ / Quelle: Philip Julius e.V.: https://bit.ly/32Fn5A1
 
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt
Tel: 0361 644 789 14
infotc-stiftungde